Eine Gabe? Oder kann es jeder?

Der Röntgenblick

Viel zu lange wurde uns die Einfachheit des Sehens als eine unfassbare Kunst oder Gabe erklärt. Was aber ist, wenn diese Gabe, dieses Wunder, in uns allen steckt?

 

DIE RÖNTGENBLICK-METHODE©
Der Weg zu einem gesunden und entwickelten Selbst.

Menschen sind von Natur aus neugierig und wollen in und durch die Materie sehen. In den eigenen Körper zu blicken - um Organe, Wirbelsäule, Gehirn und vieles mehr zu sehen - das ist erst der Anfang.

Seit 1998 wenden Mediziner, Lehrer, Therapeuten, Erfinder, Banker, Hausfrauen, Techniker, Gesunde und Kranke die Methoden des Röntgenblicks an. Sie wurden zurück in ihre Kraft des Hellsehens und Hellwissens geführt. Die Erfolgsrate, dass Teilnehmer im Level I Organe und das Skelett sehen konnten, liegt bei 98%!
 

Warum lernen Menschen den Röntgenblick?
• Zur Wiederherstellung ihrer Gesundheit.
• Um Lebensereignisse zu steuern und
• neue Erkenntnisse für ihren weiteren Lebensplan zu finden
• oder um gewünschte konkrete Ziele zu erreichen.
 

Mediziner und Heilpraktiker (Energethiker) können mit dem Röntgenblick beobachten, ob ein Mensch ´Heil` werden will und die vorgesehene Behandlung überhaupt Sinn macht. Und ob bei Krankheiten Impf- oder Strahlungsschäden vorliegen. Sie erkennen, ob die Krankheit, das Ereignis im Lebensplan steht und dadurch seine Richtigkeit hat, oder ob der Patient vielleicht doch ´nur eine Auszeit braucht.` Therapeuten können die richtigen Therapien für den individuellen Menschen geistig ´vor sehen` und ob die Therapie-Folge den gewünschten Erfolg haben wird.

Der Coach ´sieht` die Ressourcen der Firma, der Angestellten und den Plan. LehrerInnen und Erzieherinnen erkennen im Lebensplan des Kindes, wo eine Förderung stattfinden sollte. Kinder lernen auf ihre innere Stimme zu lauschen und kennen so schon die richtigen Antworten. Tierärzte können beobachten, ob das Tier seinen Schlafplatz an einer krankmachenden Stelle hat, und wo der optimale Platz ist, damit die Gesundheit sich wieder herstellt. Hausfrauen erkennen, ob es sich um NATÜRLICHE LEBENSMITTEL handelt - oder um Genmanipulierte.
 

Altenpfleger können alte Menschen wieder in ihrer Jugend ´sehen`. Sie machen mit Ihnen Sachen, die ihnen Spass machen und den Jungbrunnen aktivieren. Erfinder und Tüfftler kommen schneller an ihre Ergebnisse. Techniker finden Fehler in Maschinen unmittelbar. Eheleute werden sich ihrer Seelenpläne bewusst. Und sie können wissen, ob Kinder in Ihrer Ehe vorgesehen sind oder diesmal nicht. Und vieles mehr.

Hier zeigt es sich, dass die Röntgenblick-Methode aussergewöhnlich, fundiert und in allen Bereichen anwendbar ist.
 

Der Röntgenblick. Eine Herausforderung?

Ja, das ist es. Denn zuerst wird das Erkennen von Möglichkeiten in der Gruppe gemacht. Das ist gut zum Üben, zur Beobachtung und zum Wissen, dass es funktioniert. Die Hilfe der Seminarleitung ist vorhanden. Danach geht es zum Üben nach Hause, in die Praxis, in den Beruf, um die Methode vom Wissen her anzuwenden. Denn Wissen alleine bringt es nicht, hier zählt die Erfahrung.
 

Genesung durch Ausbildung.

Gisa und Daniel, ihr Lebensgefährte, leiten Informations- und Ausbildungs-Seminare in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Der "Röntgenblick" - ihre eigene Methode seit 1998 - und den "Russischen Heilmethoden" - im Original nach Grigori Grabovoi® - inspirieren sie die Menschen und begeistern mit ihrer klaren humorvollen Art und Wiese.

Alle, die diese Technologien erlernen, konnten sich und ihrer Umgebung schnell helfen. Viele Erfahrungsberichte der Teilnehmer gibt es auf der www.modernegesundheit.com

Damit Menschen mehr über die Röntgenblick-Methoden verstehen können, schrieb sie ein Buch zum Seminar: "Die Röntgenblick-Methode. Kann ich in Körper und Materie sehen?", das über die Webseite zu bestellen ist.

Moderne Gesundheit

Webseite: www.modernegesundheit.com